Sternenwiese   Tierbestattung

Web Design

Was passiert eigentlich mit meinem Haustier,

wenn seine Zeit zu Ende ist?

 

In vielen Fällen endet der letzte gemeinsame Weg beim Tierarzt, der dann den langjährigen Wegbegleiter meist von Altersbeschwerden oder Krankheit erlöst. Lassen Sie Ihr geliebtes Haustier dann dort, so ist der Tierarzt leider gezwungen, wie vom Gesetzgeber vorgesehen,
es durch eine Tierkörperbeseitigungsanstalt (TBA) entsorgen zu lassen oder Sie bringen Ihr Haustier selbst in die Tierkörperbeseitigungsanstalt.

Was viele Menschen nicht wissen: Zusammen mit Schlachtabfällen und toten Tieren, die die Stadtreinigung auf der Straße findet, werden die toten Haustiere in der Tierkörperbeseitigungsanlage verarbeitet. In einem riesigen Kessel wird das Ganze unter Hochdruck auf eine Temperatur von 133 Grad Celsius erhitzt. Ergebnis dieses „Schnellkochprinzips“ ist eine „Fleischsuppe“ aus Wasser, Fett und sogenannten Feststoffen, also Knochen. Diese werden getrocknet und zu Tiermehl pulversiert. Das abgeschöpfte Tierfett wird an Chemie- und Kosmetikfabriken verkauft, es ist Basisprodukt für vieles, unter anderem für Bio-Diesel, technische Schmierstoffe und Leime.

 

[Home] [Was passiert danach?] [Wir über uns] [Unsere Philosophie] [Tiertransport] [Wegbegleitung] [Unsere Dienstleistung] [Gefäße und Urnen] [SternenService] [AGB] [Auf der Sternenwiese] [Gästebuch] [Links] [Impressum] [Kontakt]